Wer morgen, am 8. April um 20:15 bei Clubhouse reinhören mag und kann!? Der Titel der Talk-Reihe ”Museum öffne Dich“ von Ivana Scharf klang auf jeden Fall so vielversprechend, dass Patricia Carl und Steffi vom <Platz da!>Team dabei sein werden – über alle Zugangsbarrieren zu Clubhouse hinweg. Die Entwicklung der bisher exklusiven Apple-App für Android soll noch dieses Jahr vollendet werden…und alle auf Instagram können auch über @alltag_museum zuhören. Wir freuen uns auf den Austausch!

Osterei = Buchempfehlung

Das <Platz da!> Osterei für alle Kund:innen, Unterstützer:innen und Kooperationspartner:innen und einfach alle Menschen ist eine Buchempfehlung: “why we matter. Das Ende der Unterdrückung” von Emilia Roig. Ich musste bei fast jeder Seite laut “Ja” oder “Genau” sagen oder ein anderes zustimmendes Geräusch machen : ) Hier ein Vorgeschmack: “Doch was gilt als “normal”? Manche Standpunkte und Sichtweisen werden als neutral, objektiv und universell betrachtet, und andere als subjektiv, partikular und spezifisch. Obwohl alle Standpunkte nebeneinander existieren, gewinnen einige die Deutungshoheit über andere. In diesem Buch möchte ich vermeintlich universelle Normen, die allgegenwärtige “Normalität”, dekonstruieren: Wie wurde diese Normalität erzeugt? Anhand welcher Hierarchien? Warum gelten die Erfahrungen und Lebensrealitäten von machen Mensche als spezifisch und andere als universell? Wie sieht die Realität aus der Perspektive einer Person aus, die dieser Norm nur teilweise entspricht?”. Bitte lesen und weiterempfehlen und natürlich schöne Feiertage!

Podcasts-Empfehlungen

Corona lässt manchen Menschen Zeit zum Podcast hören. Wir empfehlen die Folge des Monopol-Podcasts “Diversität im Museum”, die zwar schon von 2020 ist, dafür aber viele tolle Perspektiven vereint: . Es gibt hierzu immerhin eine schriftliche Zusammenfassung für diejenigen, die nicht in Lautsprache kommunizieren. 

Der Podcast “All Inclusive” von NiniaLaGrande ist eine allgemeine Empfehlung. Ninia ist sowieso toll, hat spannende Gäste und es gibt immer eine Transkription:

Ich zumindest warte schon sehnsüchtig auf Staffel Nummer 2.

Lektüre zum Wochenende

Schon mal etwas vom Zero Project gehört? Dieses setzt sich für eine Welt ohne Barrieren ein. So allgemein, so gut : ) Natürlich geht es auch spezieller und im neuen Almanac wurden deshalb unter anderem Patrick Marx, Silja Korn und Stefanie Wiens zum Barrienabbau in der Kunstvermittlung befragt. Am besten selber lesen und für die Guckis auch schauen: die Bilder von uns wurden in Zeichnungen übersetzt. Hier steht das ganze Magazin auf Deutsch und Englisch zum Download bereit: https://zeroproject.org

Hoch die Tassen: Vereinsgründung online

Es gibt einen Grund mit <Platz da!> Tassen anzustoßen: wir sind ein eingetragener, gemeinnütziger Verein! Was 2017 begann, hat nun eine Rechtsform, mit der wir Fördergelder einwerben und damit Inklusion umsetzen werden. Unsere Online-Vereinsgründung war mit DGS-Dolmetscher*innen und (Verstehens-) Assistent*innen ein guter Auftakt für das, was noch kommen wird: weiter aufeinander achten, voneinander lernen und ab und zu auch mal schwitzen! Bürokratische Vereins-Satzungs-Sprache in Leichte Sprache zu übersetzen ist nämlich ganz schön schwer : )