Online-Teamtreffen und geschenkte Ruhe

onlinestef

Wir sind dankbar für die Möglichkeit sich online zu treffen, denn das ist besser als gar nichts. Zuhören, reden und lachen geht. Nicht so gut geht: Synchron ein Geburtstagslied singen, den Duft der Blumen im Büro riechen und diese anzufassen. Deshalb beschreiben wir den Duft und die Textur und planen ein Offline-Treffen. Einig waren wir uns aber schon jetzt, dass die Pandemie uns allen Ruhe geschenkt hat – auch wenn wir diese mit verschiedenen Sinnen unterschiedlich wahrgenommen haben. Die sehenden Personen aus dem <Platz da!> Team haben die Ruhe vielleicht mehr in sich gefunden als in der Welt, die während den Anfängen von Corona für blinde Teammitglieder wirklich leiser war.

Ein Buch von den Nagoski Schwestern…

…über Stress, aber eigentlich noch so viel mehr! Neben dem, was wir brauchen, um die Welt zu verändern, reiht sich Wahrheit an Wahrheit. Eine Kostprobe, in der sie sich auf James Baldwin beziehen:

 

“Sich umzudrehen, um den unbequemen Wahrheiten ins Auge zu sehen, um sich dem Fremden zu stellen, ist ein schrecklicher Vorteil. Menschen, die Opfer von Unterdrückung, Gewalt oder den Auswirkungen de Klimawandels sind, haben keine andere Wahl. Menschen, die über eine gewisse Macht verfügen, Privilegien oder Möglichkeiten haben, müssen sich für den furchtbaren Vorteil, die Wahrheit zu wissen, entscheiden – die ganze Wahrheit.”